Gruppe um MULTI-ReUse Touchtable. Wasserwiederverwendungsprojekt MULTI-ReUse auf der IFAT 2018 in München.

MULTI-ReUse auf der IFAT 2018

Das MULTI-ReUse Projekt wurde im Mai auf der Leitmesse für Umwelttechnologien IFAT 2018 in München vorgestellt und war gemeinsam mit anderen Förderprojekten auf dem Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vertreten. Die wichtigsten Themen der Messe, die in diesem Jahr Besucherrekordzahlen zählte, waren die nachhaltigere Nutzung von Ressourcen, verbessertes Recycling von Kunststoffen, Wasser und Abfall 4.0.

In ihrer finalen Pressemitteilung schrieben die Veranstalter: „Filterung von Mikroplastik, effektiveres Recycling von Kunststoffen und die digitale Transformation der gesamten Branche: Fünf Tage lang drehte sich die Weltleitmesse für Umwelttechnologien IFAT um die Themen Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffmanagement.“

Während dieser fünf Tage stellten einige Mitglieder des MULTI-ReUse Konsortiums zusammen mit Projektkoordinatorin Barbara Zimmermann das Konzept, die Ziele und die Methoden des Wasserwiederverwendungsprojekts MULTI-ReUse einem interessierten Publikum vor. Mit Hilfe eines interaktiven Multitouch-Tisches konnten die Messebesucher einen zusätzlichen visuellen Überblick über das Projekt und die angestrebten Ergebnisse erhalten.

Projektkoordinatorin Barbara Zimmermann zeigte sich mit dem Interesse am Projekt sehr zufrieden. „Wir konnten unsere Idee vorstellen, aufbereitetes Wasser direkt dort einzusetzen, wo es benötigt wird und ich hoffe, dass wir es schaffen einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Wasserzukunft zu leisten.“
BILD blau oben mit Monitor

Der MULTI-ReUse Stand (Bilder von Klaus D. Wolf)

This post is also available in: Englisch